Nominierung für Deutschen Engagementpreis 2016

Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München-AKM im Rennen um bundesweite Auszeichnung für freiwilliges Engagement.

Jetzt für den Publikumspreis 2016 ihre Stimme abgeben. Jeder Vote zählt!

München, 23.08.2016. Die Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München ist für den Deutschen Engagementpreis 2016 nominiert. Die Gründerin sowie geschäftsführender Vorstand der Stiftung, Christine Bronner, geht als Gewinnerin der Goldenen Bilder der Frau 2015 ins Rennen um den Preis der Preise für freiwilliges Engagement. Der Einsatz für Ambulante Kinderhospizarbeit in Bayern erfährt durch diese Nominierung eine besondere Anerkennung.

Chance auf bis zu 10.000 Euro Preisgeld
Die Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München hat nun die Chance bei der feierlichen Preisverleihung des Deutschen Engagementpreises am 5. Dezember 2016 in Berlin ein weiteres Mal geehrt zu werden. Auf die Gewinnerinnen und Gewinner der fünf Kategorien Chancen schaffen, Leben bewahren, Generationen verbinden, Grenzen überwinden und Demokratie stärken warten Preisgelder in Höhe von je 5.000 Euro. Eine Experten-Jury bestimmt die Preisträgerinnen und Preisträger dieser Kategorien. Alle anderen Einreichungen stehen ab dem 19. September für sechs Wochen zur öffentlichen Online-Abstimmung über den mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreis.

AKM ist nominiert für Deutschen Engagementpreis 2016

Der Deutsche Engagementpreis
Der Deutsche Engagementpreis würdigt das bürgerschaftliche Engagement der Menschen in Deutschland und all jene, die das Engagement durch die Verleihung von Preisen sichtbar machen. Am 5. Dezember 2016, dem internationalen Tag des Ehrenamts, wird die Auszeichnung im Rahmen einer Festveranstaltung und in Anwesenheit von Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig in Berlin verliehen. Initiator des seit 2009 vergebenen Engagementpreises ist das Bündnis für Gemeinnützigkeit, ein Zusammenschluss der großen Dachverbände und unabhängigen Organisationen des gemeinnützigen Sektors sowie von Expertinnen und Experten und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern. Förderer sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der Generali Zukunftsfonds und die Deutsche Fernsehlotterie.

Recommended Posts

Kommentar schreiben

Kontakt

Wenn Sie Fragen haben , zögern Sie bitte nicht uns zu kontaktieren.

Nicht lesbar? Text ändern?

Suchen