Schon gewusst?

Schon gewusst? Unsere Infomaterialien und Flyer sind auch auf unserer Website verfügbar:

Hier findet sich ab sofort auch unsere neue Kurzinformation die unsere Leistungen übersichtlich und verständlich vorstellt. Die Leistungen der Stiftung AKM sind so umfassend und vielfältig, weil wir immer wieder versuchen Versorgungslücken zu schließen und neue Bereiche entwickeln, die bislang noch gar nicht abgedeckt waren.

Die betroffene Familie steht ganzheitlich im Fokus unserer Arbeit.

Krisenintervention RUF24

Der Krisendienst RUF 24  bietet eine 24 Stunden kostenlose Rufbereitschaft für krisenhafte Ausnahmesituationen. Ein Mitarbeiter von RUF24 kommt innerhalb von 1-2 Stunden zu den Betroffenen in die Klinik oder nach Hause. Dieser Dienst ist meist der Erstkontakt zu einer Familie, die dann im Nachgang weiter von der Stiftung betreut wird.

 

Ambulanter Kinderhospizdienst

Durch das Erstgespräch mit einer Koordinatorin wird der betroffenen Familie die Vielzahl an Möglichkeiten der Unterstützung aufgezeigt. In dieser Beratung werden sowohl psychosoziale als auch sozialrechtliche Themen gemeinsam durchgesprochen.  Die Koordination unterstützt vollkommen individuell, denn jede Familie hat andere Bedürfnisse und unterschiedliche Familienstrukturen.

 

Sozialmedizinische Nachsorge (SMN ) und Teilhabeorientierte Nachsorge (THN)

SMN

Die Sozialmedizinische Nachsorge ist eine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen (nach §43 II SGB V) und unterstützt die Eltern auf dem Weg der Entlassung ihres chronisch oder schwerkranken Kindes aus der Klinik nach Hause. Die oberste Priorität besteht dabei in der Hilfe zur Selbsthilfe, damit die Eltern eine Versorgung des kranken Kindes selbstständig zuhause bewältigen können.

THN

Die Teilhabeorientierte Nachsorge unterstützt die betroffene Familie mit verschiedenen präventiven Angeboten. Ein Angebot ist die psychotherapeutische Kurzintervention. Die Psychologinnen und Psychologen arbeiten familienorientiert und ressourcenstärkend im Sinne der Prävention.


Angehörigenberatung

Die Angehörigenberatung hilft allen Angehörigen von jüngeren, pflegebedürftigen Menschen in ihrer Pflegesituation ein offenes Ohr zu schenken, Fragen zu beantworten und aus den bestehenden Strukturen der Hilfsangebote im Umfeld passende und individuelle Lösungen zu konstruieren.

Der kleinere Bereich der Stiftung ist der fördernde Bereich.

Hier kümmert sich ein Team aus dem Bereich Fundraising und Öffentlichkeitsarbeit um eine Vielzahl an zusätzlichen Angeboten für die betroffenen Familien. Außerdem erfüllen wir auch Herzenswünsche der kleinen Patienten und deren Familien, wie z.B. ein Familienurlaub mit speziellem Krankentransport.

unsereleistungenuebersicht-2
Kontakt

Wenn Sie Fragen haben , zögern Sie bitte nicht uns zu kontaktieren.

Nicht lesbar? Text ändern? captcha txt

Suchen

osterhasen