Warum ich ehrenamtlich helfe – Menschen brauchen Menschen!

Warum ich ehrenamtlich helfe – Menschen brauchen Menschen!

Uwe unterstützt unseren Kriseninterventionsdienst RUF24 als Ehrenamtlicher. Er steht Menschen und Familien in einer Krisensituation telefonisch und auch vor Ort zur Seite. Was dieses Ehrenamt für ihn bedeutet und wie es sich unter Corona-Bedingungen, erzählt er hier.

Was bedeutet das Ehrenamt bei RUF24 für dich, Uwe?

„RUF24 hilft Menschen in Momenten größter Not, nicht ins Bodenlose abzustürzen. Wenn keine Schwester, kein Arzt und keine Ärztin, kein*e Seelsorger*in und auch sonst niemand zur Ansprache verfügbar ist, stehen wir Ehrenamtlichen auch nachts und an Wochenenden bereit, für Betroffene da zu sein.

Ich durfte im vergangenen Jahr einmal vor Ort im Krankenhaus und einmal per Telefon die Erfahrung machen, wie wertvoll einfach ‚da sein‘ bzw. einfach zuhören und Zuwendung schenken sein kann. Obschon ich nach meiner Wahrnehmung dabei jeweils gar nicht viel verändern konnte, waren die Leidtragenden sehr dankbar, dass sie in diesen Minuten und Stunden nicht allein waren. Menschen brauchen Menschen, und für Menschen in schwierigsten Situationen gilt das nach dem, was ich erleben durfte, umso mehr.“

Wie war/ist die Krisenintervention unter Corona-Bedingungen?

„Unsere Krisenhilfe bei RUF24 funktioniert auch mit Maske oder per Telefon. Zunächst habe ich mich dagegen ein wenig gesträubt. Vielleicht ist es aber umso wichtiger in Zeiten, wo viele besonders strapaziert und verängstigt sind, für Menschen in Not mit Mitgefühl und Herzlichkeit da zu sein. Obschon ich unsere persönlichen Teammeetings vermisse, sind Zusammenhalt und das Engagement der Ehrenamtler durch Corona kaum geschmälert. Das finde ich ein schönes Zeichen.“

Von Herzen Danke für deinen ehrenamtlichen Einsatz und deine Unterstützung in unserem Krisendienst, lieber Uwe!

Kontakt

Wenn Sie Fragen haben , zögern Sie bitte nicht uns zu kontaktieren.

Nicht lesbar? Text ändern? captcha txt

Suchen

Infografiken 2020 Kiho