Wir begrüßen unseren neuen Botschafter Tim Wilhelm!

Wir begrüßen unseren neuen Botschafter Tim Wilhelm!

„denn ausschließlich gemeinsam geht’s“ – ein Zitat aus Tim Wilhelms Botschaft zu seiner Botschafterrolle bei der Stiftung AKM. Eine wunderbare Überschrift für ein tolles Engagement, welches wir in unseren Botschaftern suchen und finden.

Hier das komplette Statement von Tim Wilhelm – unserem neuen Botschafter:

 

Interview / Statement:

Hallo, liebe Leute vom AKM!

Der LiLAKATER, mein vierbeiniger Freund SEPPi und ich, WiR sind froh: EUCH kennengelernt zu haben, Euren einzigartigen Einsatz zukünftig u.a. mit lustigen Liedern, der Gitarre und guter Laune im Gepäck unterstützen und dadurch hoffentlich Freude verbreiten zu dürfen – doch ganz besonders darüber, dass es EUCH gibt!

Und dieses -eigentlich nahezu nicht in Worte zu fassende- Kompliment an Familie Bronner und deren total tolles TEAM, denn ausschließlich GEMEiNSAM geht’s, das schicke ich aus ganzem Herzen voraus. Ich schreibe es nicht etwa, um eine geschmeidige Einleitung zu formulieren, haha! Ja: Lachen halte ich auch und gerade im Kontext dieser Internetseite und ihrer oft sehr traurigen Themen durchaus für angebracht, richtig und wichtig, ist es doch die beste Medizin, wie schon der Volksmund lehrt, Leid lindernd und positiv ansteckend. Und Musik hilft dabei. Ehrenwort.

Da die „Arbeit“ mit Kindern und dabei in erster Linie die Unterhaltung der Mädels und Jungs schon seit Anfang dieses Jahrtausends 😉 eine echte HERZensangelegenheit für mich ist, ich diesen „Beruf“ aber nicht wirklich „anständig“ erlernt, sondern im Rahmen verschiedenster Aktivitäten mannigfaltige unmittelbare und, wie ich finde, ungemein wertvolle eigene Erfahrungen gesammelt habe, kam und komme ich -nahezu zwangsläufig- immer wieder mit Familien in Kontakt, die schwere Schicksale zu schultern haben – und folglich oft ins Grübeln…

So war mir wirklich wichtig, nicht „nur“ im Fernsehen verschiedene Formate für die junge „Zielgruppe“, um das Unwort zu verwenden, zu moderieren und meine Kinderlieder auf CDs zu präsentieren, sondern schon zuvor und permanent parallel durch weit über 1500 Einrichtungen für Kinder zu touren, um zumindest eine Ahnung zu bekommen, wie die jungen MENSCHEN in den unterschiedlichen Regionen unserer bunten Republik „ticken“, somit stets den direkten Draht zu ihnen und auch die eigene Bodenhaftung zu bewahren. Letzteres schien mir nicht zuletzt angesichts der eher glamourösen wirkenden Welt, in der ich sonst so singend und schauspielernd wandle, ebenfalls nicht unbedeutend…

Warum eigentlich?!

Von Anfang an meiner ehrenamtlichen Tätigkeiten treibt mich große DANKBARKEiT an, die aus prägenden Erlebnissen meiner eigenen frühen Kindheit resultiert; nach anfänglichem gehörigen Pech, waren und sind nämlich ein unglaublich großer Schutzengel und Gottes Segen meine treuen Begleiter. Andernfalls hätte dereinst keine Kunst der Medizin und wohl nicht ‚mal der Leitspruch geholfen, der ja eigentlich generell gilt: WO EiN WiLLE UND WiLHELM, DA EiN WEG – HAHA!

Da wären wir wieder beim LACHEN, womit sich der Kreis eigentlich schon schließt – aber im ERNST: Eine gewisse Portion DEMUT dürfte kein Schaden sein, denke ich, wohl auch nicht der schlechteste Antrieb. Und:

DAS GROßE ZiEL iST vielleicht doch ViEL ZU WEiT – wenn man ganz ALLEiNE zu kämpfen hat. Daher finde ich so ungemein wichtig, richtig und bewundernswert, was HERZensmenschen von der Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München leisten – quasi direkt vor unserer Haustür…

 

Allein schon die Beweggründe, die Initiative zu ergreifen und die Stiftung AKM zu gründen, sind so persönlich, ehrlich, echt, einfach bewunderns- und ehrenwert.

Trüge ich einen Hut, ich würde ihn ziehen…

Herzlichen Dank! Viel Kraft für die Zukunft!

Lasst auch uns zusammen tolle Taten tun…

Euer TiM – von der FREiHEiT

Kontakt

Wenn Sie Fragen haben , zögern Sie bitte nicht uns zu kontaktieren.

Nicht lesbar? Text ändern? captcha txt

Suchen