Sozialmedizinische Nachsorge nach dem Modell Bunter Kreis

Bei schweren Krankheiten sind monatelange Klinikaufenthalte keine Ausnahme. Gerade für Kinder ist die Geborgenheit des eigenen Zuhauses besonders wichtig. Die Zeit im Krankenhaus ist deshalb für sie eine schwere Zeit, aber auch für die Eltern und Geschwister. Auch Frühgeborene, die oftmals zu Beginn ihres Lebens noch Hilfe bei der Ernährung und Atmung brauchen, müssen erst noch in der Klinik bleiben, bevor sie endlich nach Hause dürfen.

Bunter Kreis München
Bunter Kreis Landshut
Bunter Kreis Rosenheim
Bunter Kreis Südwestoberbayern

Wenn es dann so weit ist, ist meist die Freude groß, aber auch die Unsicherheit bei den Eltern. Viele medizinisch pflegerischen Maßnahmen müssen zuhause weitergeführt werden und erfordern ein umfangreichen Netzwerk für die weitere Versorgung.

Wir sind da, damit dieser Übergang vom geschützten Rahmen der Klinik in das eigene Zuhause gut klappt. Eltern lernen, mit der Krankheit im eigenen Zuhause umzugehen und durch verschiedene Angebote wieder Lebensqualität und gesellschaftliche Teilhabe zu erreichen. Nach dem Modell des Bunten Kreises bietet die Stiftung AKM die sozialmedizinische Nachsorge an. Ziel soll dabei sein, die betroffenen Familien zu stabilisieren und Hilfe zur Selbsthilfe zu geben.

Durch das Nachsorge Team habe ich selbst gelernt meine Tochter optimal zu versorgen, das gibt mir ein sicheres Gefühl.
—  betroffene Mutter

Angebot im Überblick

Ziel der Sozialmedizinischen Nachsorge ist es, Krankenhausaufenthalte zu verkürzen oder zu vermeiden, die anschließende ambulante Behandlung sicherzustellen und den Übergang ins häusliche Umfeld gut zu gestalten. Dies ist eine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen (§43 II SGB V) und umfasst in der Regel 20 Stunden in einem Zeitraum von 12 Wochen. Die Leistung wird nach einem Krankenhausaufenthalt ärztlich verordnet und kann bis zu 6 Wochen nach einem Klinikaufenthalt von niedergelassenen Kinderärzt:innen ausgestellt werden.

Verordnungsformular»

Wer hat Anspruch?

  • Chronisch kranke und schwerkranke Kinder und Jugendliche, die das 14.Lebensjahr noch nicht vollendet haben.
  • In besonders schwerwiegenden Fällen ist es bis zum Alter von 18 Jahren verordnungsfähig.
  • Zum Zeitpunkt der Entlassung muss ein komplexer Interventionsbedarf bestehen.

Was tun wir?

  • Beantworten Fragen zu Erkrankung, Therapie und Pflege des Kindes und zeigen die richtigen Handgriffe
  • Helfen bei der Vereinbarung von Terminen (z.B. Facharzt, Frühförderung) und begleiten bei Bedarf dorthin
  • Erklären Medikamente und wie diese angewendet werden
  • Erklären den Umgang mit medizinischen Geräten und Hilfsmitteln
  • Stehen für Fragen rund ums Kind zur Verfügung (z.B. Stillen, Entwicklung)
  • Bieten psycho-soziale Beratung
  • Vermitteln sozialrechtliche Beratung

Wer sind wir?

  • Kinderkrankenpflegefachkräfte mit Fachweiterbildungen (z.B. Case Management, Kinderintensivpflege, Onkologie, Diabetes, Stillberatung, Palliativ Care)
  • Sozialpädagogische Fachkräfte
  • Psychotherapeutische Fachkräfte
  • Fachärzt:innen für Kinder- und Jugendmedizin

Mit unseren Bunten Kreisen sind wir nach einem Klinikaufenthalt für Sie und Ihre Familie da!

Mit unseren vier regionalen Versorgungszentren können wir betroffene Familien auch in ländlichen Regionen gut betreuen. Jedem Zentrum ist ein eigener Bunter Kreis mit den entsprechenden Nachsorgeleistungen angegliedert.

Falls Sie Fragen zur Verordnung oder zur Leistung haben, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren. Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Seit 2012 sind wir akkreditiertes Mitglied im Bundesverband Bunter Kreis und haben insgesamt vier Bunte Kreise:

Karte Bunter Kreis
  • Christine Huber
    Christine Huber Bereichsleitung Sozialmedizinische Nachsorge

Bereichsleitung Sozialmedizinische Nachsorge

christine.huber@kinderhospiz-muenchen.de

Blutenburgstr. 64+66, 80636 München
tel.: +49 (0)89 588 03 03 112
fax: +49 (0)89 588 03 03 29

Bunter Kreis München

Ansprechpartnerin

  • Meike Rädel
    Meike Rädel Leitung Bunter Kreis München

meike.raedel@kinderhospiz-muenchen.de

Blutenburgstr. 64+66, 80636 München (Google Maps)
tel.: +49 (0)89 588 03 03 20
fax: +49 (0)89 588 03 03 29

Landkreise: München, München Land, Ebersberg, Erding, Freising, Dachau

Download Flyer»

Bunter Kreis Landshut

Ansprechpartnerin

  • Elfe Binder
    Elfe Binder Leitung Bunter Kreis Landshut, Sozialmedizinische Nachsorge

elfe.binder@kinderhospiz-muenchen.de

Altstadt 314, 84028 Landshut (Google Maps)
tel.: +49 (0)871 46 40 49 52
fax: +49 (0)871 46 40 49 59

Landkreise: Landshut, Kelheim, Dingolfing-Landau

Download Flyer»

Bunter Kreis Rosenheim

Ansprechpartnerin

  • Barbara Haneberg
    Barbara Haneberg Leitung Bunter Kreis Rosenheim

barbara.haneberg@kinderhospiz-muenchen.de

Landwehrstr. 3, 83022 Rosenheim (Google Maps)
tel.: +49 (0)8031 39 11 66 2
fax: +49 (0)8031 39 11 66 9

Landkreis: Rosenheim

Download Flyer»

Bunter Kreis Südwestoberbayern

Ansprechpartnerin

  • Christa Poschenrieder
    Christa Poschenrieder Leitung Bunter Kreis Südwestoberbayern

christa.poschenrieder@kinderhospiz-muenchen.de

Brucker Str. 1 (Rückgebäude), 82266 Inning (Google Maps)
tel.: +49 (0)8143 90 94 04 2
fax: +49 (0)8143 90 94 04 9

Landkreise: Fürstenfeldbruck, Starnberg, Weilheim-Schongau, Bad Tölz-Wolfratshausen, Miesbach, Garmisch-Partenkirchen

Download Flyer»

Wie sieht die Arbeit der Sozialmedizinischen Nachsorge aus?

Bereichsleitung Christine Huber erzählt im Film, was die Sozialmedizinische Nachsorge ausmacht und wie sie und ihr Team den Übergang von der Klinik ins eigene Zuhause erleichtern. Sie möchten den Familien dabei ein Gefühl der Sicherheit geben – und Hilfe zur Selbsthilfe.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aktuelles aus der Sozialmedizinischen Nachsorge

Kontakt

Wenn Sie Fragen haben , zögern Sie bitte nicht uns zu kontaktieren.

Suchen