Haus ANNA Eichendorf

Entlastung im Alltag für Familien mit schwerkranken Kindern

In Eichendorf entsteht aktuell das erste teilstationäre Kinderhospiz in der Region Niederbayern. Haus ANNA wird für Familien mit einem schwerkranken Kind oder Jugendlichen ein Ort der Entlastung im Alltag sein. Im Oktober 2022 ist das Richtfest geplant, im Sommer 2023 soll Haus ANNA Eichendorf eröffnet werden. Wir halten Sie hier über das Projekt auf dem Laufenden.

Spendenmöglichkeiten

Die Innenausstattung von Haus ANNA Eichendorf in Höhe von 2 Mio. Euro muss ausschließlich über Spenden finanziert werden. Wir sind für jede Spende dankbar und haben verschiedene Möglichkeiten entwickelt, um bei der Finanzierung zu unterstützen:

  • 1qm Wand oder Boden spenden
  • Ein Stück Entlastung im Alltag der Familien spenden
  • Ausstattungsgegenstände in Patientenzimmern / Therapieräumen / Abschiedsraum spenden
  • Ausstattung eines Raumes finanzieren und Zimmerpate*in werden
  • Online-Spende
  • Spendenaktionen

Hier finden Sie alle Möglichkeiten ausführlich in der Übersicht. Bei Fragen oder weiteren Spendenideen wenden Sie sich gerne persönlich an uns. Sie finden unsere Ansprechpartner*innen weiter unten auf dieser Seite.

Aktuelles

Bürgerversammlung am 3. Juli 2022 in der Marktgemeinde Eichendorf
18 Uhr; Postsaal, Marktplatz 7, 94428 Eichendorf

Gegen 19:15 Uhr Vortrag Stiftung AKM über Haus ANNA Eichendorf

Vor der Versammlung ist die Stiftung AKM mit einem Infostand vor Ort und beantwortet Fragen zu Haus ANNA Eichendorf. Wir freuen uns auf Sie!

Leistungen Haus ANNA
Eichendorf

  • 8 Einzelzimmer
  • 2 Familienappartements: Diese Appartements können von der ganzen Familie genutzt werden, entweder als vorübergehende Überbrückung im Alltag (z.B. im Falle von Renovierungsarbeiten in der Wohnung) oder über längere Zeit hinweg (z.B. in der Finalphase, wenn eine Versorgung zu Hause nicht mehr möglich ist).
  • Großzügiges Raumangebot und 1:1-Betreuung
  • Therapiebad
  • Aufenthaltsraum mit Gemeinschaftsküche
  • Medizinische / palliativmedizinische Betreuung durch den vertrauten behandelnden Arzt vor Ort oder/und durch das zuständige Palliativteam (SAPV kommt in die Einrichtung).
  • Intensive Förderung durch Psycholog*innen, Sozialpädagog*innen, Erzieher*innen, Heilpädagog*innen, Therapeut*innen (Tier-, Kunst-, Musiktherapie) und Lehrer*innen.

Video-Interviews

Bei der Baustellenbesichtigung sind Interviews mit dem Bürgermeister von Eichendorf Josef Beham, der Stiftungsgründerin Christine Bronner und der Mutter der Namensgeberin des Projekts Karin May-Brandstätter entstanden. Die Interviews zeigen, wie viel Motivation und Energie alle Beteiligten mitbringen, um dieses Projekt zu verwirklichen und was es für sie persönlich und die Region bedeutet.

Bilder der Baustelle (Stand Juni 2022)

Grundriss

Das zweistöckige Gebäude wurde durch den Bauträger h2 Projekt GmbH unter der Leitung von Andreas Hahn und Markus Tippelt geplant. Der komplette Innenausbau wurde durch den Architekten Matthias Kruppa umgesetzt. Auf dem Grundriss unten sind die 8 Einzelzimmer und 2 Familienappartements im Erdgeschoss gut zu erkennen. Im Obergeschoss befinden sich z. B. die Therapieräume und Tagungsräume, sowie der Raum der Stille und der Abschiedsraum. Insgesamt besticht das Gebäude durch ein sehr modernes Design mit vielen Licht und Bepflanzung.

Ansprechpartnerinnen

  • Simone Kraus
    Simone Kraus Projektmanagerin Haus ANNA
  • Stephanie Ertl
    Stephanie Ertl Fundraising Haus ANNA
  • Astrid Kantner
    Astrid Kantner Fundraising Haus ANNA
Kontakt

Wenn Sie Fragen haben , zögern Sie bitte nicht uns zu kontaktieren.

Nicht lesbar? Text ändern? captcha txt

Suchen