TABALUGA Haus Mallorca: Ein Ort der Ruhe und Geborgenheit

TABALUGA Haus Mallorca: Ein Ort der Ruhe und Geborgenheit

Eine unbeschwerte Zeit erleben, den Alltag hinter sich lassen, Sonne und Wärme tanken. Einmal Freizeit verbringen, wie es alle anderen Familien tun. Mit diesem Wunsch ging es Anfang August für einige unserer Familien nach Mallorca. Die Peter Maffay Stiftung übernahm großzügigerweise die Flugkosten und stellte zudem eine große Finca mit viel Platz zum Spielen und einem Pool zur Verfügung – das TABALUGA Haus Ca’n Llompart nahe des Ortes Pollença. Ein Traum!

Sieben Kinder und sieben Erwachsene durften die Ferienzeit dort einmal ganz losgelöst von täglichen Sorgen, Gedankenkarussells und therapeutischen Interventionen erleben. Vor Ort sorgten die Hausherrinnen Ana, Rosa und Jessica für das Wohl der Familien, zudem waren Irmi und Christine von der Stiftung AKM mit dabei. Abends wurde zusammen gekocht, gegessen, gelacht. Eine tolle gemeinsame Zeit, viele bleibende Eindrücke und Erlebnisse. Davon berichtet eines der teilnehmenden Mädchen.

Reisetagebuch TABALUGA Haus Mallorca

Sonntag, 28.07.19

Alle packen ihre Sachen und sind aufgeregt:

  • Keiner kennt sich!
  • Habe ich alles dabei?
  • Hoffentlich verschlafe ich nicht!

Montag, 29.07.19

Oh je, um 3:30 Uhr müssen wir am Flughafen sein, das bedeutet, dass sich fast alle gegen 2:00 Uhr auf den Weg machen müssen. Einige von uns sind noch NIE geflogen…außer die Treppe runter…!

Endlich sind wir im Flugzeug und ALLES hat ganz prima geklappt. Um ca. 10:00 Uhr sind wir in der Finca und es ist einfach wunderschön. ALLE Kinder und Jugendlichen wollen SOFORT in den POOL! Rosa, Ana und Jessica zeigen uns alles und sie sind SUPERNETT. Der Pool wird den restlichen Tag ausgiebig genutzt.

Dienstag, 30.07.19

Wir gehen es erstmal gemütlich an und erkunden den Strand in Pollença und verbringen dort eine unbeschwerte Zeit. Auch am Pool ist immer was los! WELCH GLÜCK, wir vertragen uns alle!!!

Mittwoch, 31.07.19

Fritz hat Geburtstag und wir haben ein besonderes Frühstück! Eine besondere Freude ist, dass Julian zu Besuch kommt, da für Fritz sonst kein anderer Junge zum Spielen da ist. Fritz bekommt seine eigene Party am Meer. Danach bemalen wir mit der Künstlerin Annalisa Tiermasken und ganze Fensterläden!

Lecker: Florian bekocht uns mit narrisch guaden Hendlhaxn! Danach ausgiebiges Ratschen am Tisch und der Tag klingt fröhlich aus… Wir Mädels erklimmen abends noch den Berg, Robert darf auch mit 😉. Anschließend Stadtbummel und Souvenir-Shopping in Pollença. Damit wir uns das Eis auch wirklich verdient haben, laufen wir noch die 365 Stufen zur Kapelle von Pollença hoch… schwitz… und dann das verdiente Eis – Robert, vielen Dank für deine Einladung 😊.

Donnerstag, 01.08.19

Ein Teil geht zum Reiten am Strand, doch die Mehrheit tummelt sich am Pool. Ana bekocht uns fabelhaft, mit mallorquinischem Kartoffelauflauf mit Hendlschnitzel vom Feinsten, so manches Kind hat vier Schnitzel verdrückt! Am Abend machen wir nochmal Pollença unsicher, Kaufrausch in Souvenirshops, so dass die Familie auch zu Hause Andenken hat. In Pollença steppt der Bär, weil morgen Feiertag ist und alles auf den Beinen ist – auch uns gefällt es! Zum Schluss, freilich noch ein unglaublich leckeres Eis!!! Tja, ins Bett will jetzt keiner mehr und so sitzen wir noch lange zusammen.

Freitag, 02.08.19

Heute ist Erlebnistag mit Massio mit Klippenspringen, Wasserhöhlenspringen und dann im Meer schnorcheln. Sandra darf sich einen Schwimmrolli ausleihen und so ist es auch für sie möglich, wie die anderen den Tag am Sandstrand zu genießen… DAS IST ECHT PRIMA, der Rolli ist kostenlos, ein Helfer ist da, sowie Rolli-freundliche Wege und SUPER HILFSBEREITE MENSCHEN!!!

Die beiden Gruppen treffen sich dann an den Klippen zum gemeinsamen Picknick, bevor der Rollitransporter wieder zur Finca zurückfahren muss. Um 18 Uhr kommen wir erledigt wieder zurück und Silke hat für uns gekocht. Es bahnt sich schon ein erster Abschiedsschmerz an… Also morgen noch viel die Sonne genießen – hihi, daheim regnet es!

Samstag, 03.08.19

Früh aufstehen noch vor 6:00 Uhr, denn wir wollen den Sonnenaufgang über dem Cap Formentor beobachten. Massio hat uns einen besonderen Platz verraten, den wir heute aufsuchen, um zu einem Turm aufzusteigen, um WIRKLICH den besten Platz zu ergattern – gesagt getan: Über eine Eisenleiter erklimmen wir den besten Platz und dort ist der Ausblick auf den Sonnenaufgang einfach großartig.

 

Die Sonne steht nun hoch am Himmel, Zeit fürs Schwimmen im Meer. Hoffentlich haben die Daheimgebliebenen das Frühstück schon gerichtet, wir haben einen BÄRENHUNGER! Rabäää, die schlafen noch… naja ruckzuck gemeinsam angepackt, da sind wir ja geübt und das Frühstück steht auf dem Tisch. Nach einem Vormittag am Pool, mit Musik und Entspannung bei Spielen, müssen wir uns schweren Herzens ans Aufräumen machen. Zum Abschied werden wir noch von Ana mit phantastischer Paella bekocht.

Sonntag, 04.08.19

Wir wären gerne noch dageblieben, aber wir sagen alle DANKE für die wunderschöne Zeit! Für Rosa, Ana und Jessica backen wir Mädchen einen Schokokuchen als DANKESCHÖN!!!!

Ein großer Dank an die Peter Maffay Stiftung!

Die MitarbeiterInnen der Stiftung AKM möchten sich herzlich bedanken für die perfekte Organisation, eine liebevolle Begleitung im TABALUGA Haus und die genialen Aktionen für unsere Familien und deren Kinder und Jugendlichen.

Diese schöne Zeit in dieser traumhaften Umgebung, an einem Ort von Ruhe und Geborgenheit, in einem Umfeld von zugewandten Menschen und der Möglichkeit, Tiere in dieser Natur zu erleben, ist ein Geschenk. Gerade für unser Familien, die es echt schwer haben. Eine unbeschwerte Zeit kann nur in einem geschützten Rahmen erfahren werden!

Die Stiftung AKM mit allen MitarbeiterInnen ist der Peter Maffay Stiftung sehr dankbar für diese großartige Unterstützung. Aber auch dafür, dass wir dank unserer langjährigen Zusammenarbeit immer wieder die Räumlichkeiten der Stiftung am Maisinger See und am Gut Dietlhof in Weilheim für Workshops und Veranstaltungen nutzen dürfen.

Vielen, vielen Dank, liebe Peter Maffay Stiftung!!!

Kontakt

Wenn Sie Fragen haben , zögern Sie bitte nicht uns zu kontaktieren.

Nicht lesbar? Text ändern? captcha txt

Suchen

Lachende Frau im Mantel, die an einer Hauswand lehnt